Samstag, 21. April 2012

Dem Allmächtigen sei Dank a.k.a. Heilig's Blechle

Seit einigen Tagen kursiert die Meldung über die "Empörung" Manfred Vandersee's über die Alimentierung des Zentralrats der Juden mit 10 Millionen Euro aus Steuermitteln. Mal abgesehen von der geschichtlichen Verantwortung für das jüdische Leben in Deutschland mit der diese Subvention der religösen Vielfalt in Deutschland , die einen sagen zu Recht die anderen halten bitte ihren Mund, gerechtfertigt wird, finde ich sind 10 Millionen eher eine Geste als eine tatsächliche Ausgabe.

Kleine Rechnung , Gesamtausgaben 2011 305,8 Milliarden Euro, 10 Millionen davon sind wenn ich mich nicht verrechnet habe 0.003 % , oder runtergebrochen auf jeden Bundesbürger 12,5 Cent um uns von der Schuld des Holocaust symbolisch reinzuwaschen . Find ich persönlich ein bischen zu wenig, aber gut wenn der Zentralrat das so akzeptiert, wer bin ich Frau Knobloch zu wiedersprechen.

Eine andere Frage die sich mir aber stellt ist:

Gibt es denn in Deutschland keine Dachorganisation für verfassungstreue integrationswillige oder sogar schon bestens integrierte Muslime, die man - meinetwegen im Sinne des Minderheitenschutzes , oder eines besseren Grundes wenn sich einer finden lässt - auch mit einer ähnlichen Geste in ihrer Arbeit unterstützen könnte.


Das wird man ja wohl noch fragen dürfen in diesem Land !

Kommentare:

  1. Nein, leider gibt es keine Dachorganisation, keine Institution. Der Islam funktioniert so nicht.
    Deswegen gibt es z.B. auch keinen Schulunterricht bzw Anspruch wie bei christlichen/jüdischen Gläubigen.
    Deshalb gibt es auch diese Islamkonferenz mit zig Vertretern am Tisch, wo sich manche selbst nicht grün untereinander sind, manche nicht eingeladen werden, manche gar nicht teilnehmen möchten etc.

    Hier eine kleine Übersicht http://de.wikipedia.org/wiki/Islamische_Organisationen_in_Deutschland

    AntwortenLöschen